MARKUS HUBER
Geboren 1965 in » Bensheim an der Bergstraße. Lorsch, Frankfurt, Puchheim bei München und 1972 der letzte Umzug meiner Eltern (Helga und » Herbert Huber) zusammen mit meiner Schwester und mir ins schöne » Wasserburg am Inn.

Was soll ich über mich schreiben? Dinge die heute wichtig scheinen, sind es morgen oft nicht mehr. Was bleibt? Auf Dauer nichts. Und dennoch...

Schule und Beruf? Quali in Wasserburg in der Hauptschule am Klosterweg, Ausbildung zum Kfz-Mechaniker in der BMW Werkstatt von Manfred Heiß in Viehhausen, BAS in Wasserburg, Ausbildung zum Verkäufer in der Computerabteilung des Karstadt Rosenheim, parallel dazu per Autodidakt zum Programmierer, Anfang der 90er » Flipper repariert, an Kundenakquise gescheitert, dann zusammen mit Dieter Habelitz das » Acorn Computergeschäft Interstellar Overdrive Computer in Wasserburg geführt, später zerstritten, als Fortsetzung Pulse Computer in Rosenheim eröffnet und kurze Zeit später geschlossen, um für viele Jahre tief im Internetboom zu versinken, kurze Auszeit und fast 15 Jahre nach dem ersten Versuch erneut der Sprung in das diesmal - dank Internet - erfolgreiche Abenteuer » Flipperwerk.

Essen? Seit Anfang der 90er bin ich - dank Dieter Habelitz - Vegetarier. Jeweils ein halbes Jahr nachfolgend dann meine Schwester und mein Vater. Die Art und Weise der Tierhaltung, auch in unserer unmittelbaren Umgebung, ist überwiegend eine Katastrophe. Strom kommt aus der Steckdose, Fleisch und Wurst aus dem Supermarkt. Der Bezug zum Tier ist verlorengegangen und vor dem dahinter stehenden Leid werden die Augen verschlossen. "Wurst sind an der Verwesung verhinderte Leichenteile ermordeter Tiere, teilweise in deren eigene Kotkanäle gefüllt." » Fredl Fesl Eier akzeptiere ich nur von Hühnern, die in echter Freilandhaltung leben. Industrieprodukte mit Eiern kommen nicht in den Einkaufswagen. Milchprodukte? Käse? In allen Formen! Ich liebe Käse, Kuchen, Eiscreme, Pizza...

Alkohol? Nach mindestens einer heftigen Erfahrung in meiner Jugend, brachte mich bereits der Geruch von Bier über 20 Jahre zum Würgen. Daher habe ich 20 Jahre keinen Tropfen Bier getrunken. Auch sonst äußerst wenig Alkohol. Seit 2004 schleichte sich nun doch ab und an ein Bier ein.

Rauchen? "Eine Raucherecke im Restaurant ist wie eine Pinkelecke im Schwimmbecken." Mathias Böwe. Wird in meiner Umgebung geraucht - diese Situation versuche ich allgemein zu vermeiden - nehme ich bald reißaus.

Interessen? Abgesehen vom Hobby und Beruf Flipper zu reparieren: elektronische Musik, mit dem Mountain-Bike durchs Land fahren, schwimmen im See, schwitzen in der Sauna und am Tisch spielen. Leider keine Zeit für: meine große Sammlung fischertechnik, » Circuit Bending, » Programmieren in Lua,...

Wer meint, mich aufgrund der Informationen dieses Webauftritts zu kennen, der täuscht sich wahrscheinlich.
Anmelden | Bedienungshinweise | Rechtshinweise | © 2007 Markus Huber